Tätigkeitsfeld

Schulungen

Grundlegend für unsere Missionsarbeit ist eine gesunde biblische Lehre. Daher bieten wir Schulungen in diesem Bereich in Äthiopien an.

Wichtigster Ort für die Schulungen ist unser Bibelzentrum in Dire Dawa.

Tätigkeitsfeld

Evangelisten

Um die verschiedenen Volksgruppen in Äthiopien mit der guten Botschaft zu erreichen, werden Evangelisten von uns ausgesendet und geschult.

Finanziell unterstützt werden die Evangelisten für ihren Dienst u. a. durch Patenschaften.

Tätigkeitsfeld

Patenkinder

Sehr viele Kinder in Äthiopien sind auf Unterstützung angewiesen, um Zugang zur Bildung zu haben oder gar um zu überleben.

Die Mission unterstützt Kinder finanziell durch Patenschaften.

Tätigkeitsfeld

Armenhilfe

Es gibt sehr viel Armut in Äthiopien und kaum staatliche Unterstützung und Förderung.

Als Mission möchten wir den Menschen nicht nur mit dem Evangelium erreichen, sondern durch Patenschaften auch ihre irdischen Nöte lindern.

Tätigkeitsfeld

Projektunterstützung

Sofern es uns möglich ist, unterstützen wir als Mission auch Projekte, die nachhaltig der Verbreitung und Festigung im Wort dienen.

Dazu zählen der Bau von Gemeinden, Schulungszentren und Jugendeinrichtungen.

„Denn Gott ist nicht ungerecht, dass er euer Werk und die Bemühung in Liebe vergäße,
die ihr für seinen Namen bewiesen habt, indem ihr den Heiligen dientet und noch dient.“

Hebräer 6,10

Aktuelles

Evangelisten

Gott gebraucht auch Kinder

Erfahre wie ein schlafendes Mädchen bei ihrem Onkel das Interesse für das Evangelium weckte und er sich bekehrte.

Armenhilfe

Es kommt neue Bewegung in das Projekt

Patenkinder

Tsehay verkauft nun Essen an Tagelöhner

Projektunterstützung

Bibelzentrum Meta Robi

Umsetzung einer Vision

Projektunterstützung

Gemeindebau Bati-Haromaya

Segen wird zum Segen

Unterstützer gesucht

Evangelisten

Alemu (Evangelist in Ilu Toseng)

Alemu ist als Evangelist in der Gemeindegründung Ilu Toseng eingesetzt. Der Ort liegt in einem Gebiet in Äthiopien, das sehr ländlich ist und in dem die meisten Menschen noch als einfache Bauern von der Landwirtschaft leben. Oft ziehen die Menschen von hier weg, um in größeren Orten und Städten eine bessere Arbeit zu finden und auch der Einfluss der orthodoxen Kirche ist sehr groß. Das alles sind Herausforderungen, mit denen ...

Patenkinder

Abraham

Seine Mutter verkauft unter einer Plane selbstgemachte Kartoffelchips. Abraham unterstützt sie dabei, so gut es geht. Er ist fünfzehn Jahre alt und besucht die siebte Klasse. Er ist ein sehr lieber und umsichtiger Junge. Zusammen mit der Familie lebt sein erblindeter Großvater, um den er sich ebenfalls liebevoll kümmert.

Armenhilfe

Asnakech (70)

Asnakech hat kein eigenes zuhause, deshalb darf sie in der sehr kleinen Lehmhütte ihrer Nichte mitwohnen. Um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, geht Asnakech auf den Straßen Addis Abebas betteln.

Projektunterstützung

Bibelzentrum Meta Robi

Meta Robi gehört zu unseren Einsatzgebieten und liegt gut zwei Autostunden nördlich von Addis Abeba. Vielen Evangelisten fehlt es an dieser Stelle an Zurüstung. Daher wurde es Zeit hier eine Teil-Bibelschule aufzubauen.

Diese kleine Bibelschule ist ein Juwel für das ganze Gebiet Meta Robi. Unser Wunsch ist es, dass von hier aus gute biblische Lehre durch die Evangelisten zu den einfachen Mitgliedern in den Gemeinden auf dem Land ausgeht. So wachsen ...

Evangelisten

Demelash (Evangelist in Doni)

Doni liegt in einem Gebiet, in dem es viele Bekehrungen und ein großes Gemeindewachstum gibt. Auch Demelash ist in einer Gemeinde eingesetzt, die beständig wachsen darf. Durch evangelistische Einsätze kommen immer wieder Menschen zum Glauben und schließen sich der Gemeinde an.

Patenkinder

Naod

Seine Mutter versucht durch das Waschen von Wäsche mit der Hand ein kleines Einkommen zu erzielen, aber sie wird nicht gut bezahlt, Nahrung kann sie davon nicht aufbringen. So müssen sie hoffen, dass Naods Vater eine Arbeit im Tagelohn bekommt, um nicht am Abend hungrig zu Bett gehen zu müssen. Sie wohnen in einer winzigen Hütte, für die sie eine hohe Miete zahlen müssen.

Armenhilfe

Babila (37)

Babila arbeitete als Elektriker bis er bei einem schlimmen Unfall seine Hand verloren hat. Jetzt kann er nicht mehr voll arbeiten gehen. Er lebt zusammen mit seiner alten Mutter in einem Plastikhaus. Zusammen führen sie ein Leben in tiefer Armut und sind auf die Unterstützung anderer angewiesen.

Patenkinder

Beza

Die kleine Beza ist vier Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in einem Armenviertel in Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens. Bezas Vater ist einfacher Taglöhner und kann sich das Schulgeld für seine Tochter nicht leisten. Sie würde gerne die Vorschule besuchen.

Evangelisten

Addis (Kindermissionarin in Debub Metehara)

Als Kindermissionarin ist Addis in einer großen Gemeinde eingesetzt die durch die aktuelle politische Lage in ihrer Umgebung durch eine schwere Zeit geht. Die Kinder dieser Gemeinde liegen Addis sehr am Herzen und sie sorgt durch die Kinderstunden und den biblischen Unterricht dafür, dass die Kinder schon früh Gottes Wort liebgewinnen. Sie kümmert sich auch durch Hausbesuche um die Kinder und ihre Familien und kann ihnen durch gute Ratschläge helfen.

...
Evangelisten

Mekonen (Evangelist in Bekoji)

Als Evangelist ist Mekonen in einer Gemeinde eingesetzt, die in der kleinen Stadt Bekoji im Süden von Äthiopien liegt. Mekonen ist ein aktiver Evangelist, der ein Herz für die Evangelisation hat und zusammen mit der Gemeinde evangelistische Einsätze in der Umgebung durchführt. So hören viele Menschen hier das Evangelium und die Gemeinde darf wachsen.

Armenhilfe

Kassech (45)

Kassech ist blind und kann die Lehmhütte in der sie mit ihrer Familie lebt, nicht ohne die Hilfe ihrer Familie verlassen. Somit ist es Kassech auch nicht möglich arbeiten zu gehen. Ihr Mann ist ein Gemeindeleiter und er verbringt viel Zeit im Gemeindedienst.

Evangelisten

Tesfaye (Evangelist in Kobo Luto)

Tesfaye ist in der Gemeinde in Kobo Luto eingesetzt. Es ist eine Gemeinde mit vielen Mitgliedern, die trotz der Herausforderungen des einfachen Lebens auf dem Land beständig wachsen darf. Obwohl die orthodoxe Kirche einen großen Einfluss auf das Leben der Menschen hier hat erlebt Tesfaye immer wieder, dass viele offen für das Evangelium sind.

Projektunterstützung

Gemeindebau Bati-Haromaya

Die Gemeinde in Bati Haromaya ist etwas wirklich Besonderes. Der Ort ist geprägt durch die örtliche Universität. Die Gemeinde, die hier entstand, besteht hauptsächlich aus gläubigen Dozenten und Studenten. Es zeigte sich, dass die evangelistische Arbeit unter diesen Studenten sehr fruchtbar war. Die Gemeinde wuchs schnell, sodass ihre einfache Wellblechhütte (bei Hitze und Regen ohnehin katastrophal!) nicht mehr ausreichte.

Wir haben diese Aufgabe übernommen, denn es hat uns einfach beeindruckt, wie ...

Patenkinder

Kalkidan

Die liebe Kalkidan lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt an einem Berghang. Ihre Eltern hatten auf dem Land als Bauern das Einkommen der Familie erwirtschaftet. Aber ihr Vater wurde krank und benötigt regelmäßig Medikamente, so verzogen sie in die Stadt. Kalkidan kann dort aber trotzdem nicht in die Schule gehen, da ihre Eltern ihr Einkommen aus dem Tagelohn für Nahrung und Miete verwenden müssen.

Armenhilfe

Askale (67)

Askale ist eine Glaubensschwester, die unserem Herrn Jesus treue folgt. Sie ist halbseitig gelähmt und sie kann nur in ihrem alten Rollstuhl geschoben werden. Ihr Mann arbeitet trotz seines hohen Alters sporadisch im Tagelohn und so machen die gestiegenen Lebenshaltungskosten den beiden sehr zu schaffen.

Evangelisten

Gebre (Evangelist in Yebecheche)

Als Evangelist ist Gebre in einer kleinen Gemeindegründung in Yebecheche eingesetzt. Gelegen in einem ländlichen Gebiet leben die Menschen hier als einfache Bauern von der Landwirtschaft. Die meisten von ihnen folgen dem Islam, der hier auch fanatische Züge annimmt. Es ist nicht einfach, die Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Doch Gebre gibt nicht auf und darf immer wieder erleben, wie Gott Türen öffnet und sich Menschen bekehren. Durch den ...

Armenhilfe

Solomon (60)

Solomon ist gelähmt und leidet unter einer Autoimmunerkrankung, deshalb ist er auf die Unterstützung anderer angewiesen und wohnt bei seiner Schwester und seiner Nichte. Die drei leben lediglich von einer kleinen Rente, die bei den stark gestiegenen Lebenshaltungskosten schnell aufgebraucht ist.

Evangelisten

Motuma (Evangelist in Wayusago)

Wayusago ist eine Gemeindegründung in einem ländlichen Gebiet. Die Landwirtschaft bestimmt das Leben der Menschen hier und auch die Kinder müssen schon früh mithelfen. Obwohl die orthodoxe Kirche hier großen Einfluss auf die Menschen hat, erlebt Motuma bei seinem Zeugnisdienst, dass immer wieder Menschen zum Glauben kommen. So darf die Gemeindegründung wachsen und ein Licht für unseren Herrn in ihrer Umgebung sein.

Projektunterstützung

Jugendzentrum Asebe Teferi

Mit diesem Projekt soll ein Ort für Jugendliche geschaffen werden, an dem sie in Gemeinschaft musizieren, sportlich aktiv werden und geistlich gefördert werden können, statt auf der Straße ihre Zeit zu verbringen und den Gefahren und Verlockungen der Welt ausgesetzt zu sein.

Projektunterstützung

Bibelschule Gambela

Nach demselben Prinzip wie in Meta Robi bauen wir auch für das Gebiet Gambela eine kleine Bibelschule. Bei Gambela kommt hinzu, dass diese Gegend sehr abgelegen ist, ganz im Westen Äthiopiens kurz vor der sudanesichen Grenze. Daher ist eine eigene kleine Bibelschule hier besonders wichtig. Ein weiterer Grund liegt in der ethnischen Lage von Gambela. Hier leben mehrere Stämme, die früher unterdrückt und ausgebeutet wurden. Bis heute leben sie sehr ...

Armenhilfe

Chane (72)

Chane kommt aus Addis Abeba und er ist blind. Seine Krankheit und sein Alter machen es ihm unmöglich arbeiten zu gehen und somit ist er auf die Unterstützung anderer angewiesen.

Patenkinder

Hayat

Ihre Mutter muss das Einkommen der Familie durch Betteln auf der Straße verdienen. Da eines ihrer drei Kinder gesundheitlich angeschlagen ist, kann sie nicht arbeiten gehen. Hayats Vater verließ die Familie bereits und kümmert sich kaum um sie. Hayat wächst in einer islamischen Familie auf und würde gerne einmal die Schule mit ihren Freundinnen besuchen.

Patenkinder

Kassahun

Mit seinen sechszehn Jahren gehört Kassahun zu einem unserer älteren Patenkinder. Er ist ein sehr lieber und aufmerksamer Junge. Seine Mutter zieht ihn mit der Arbeit als Hausmädchen allein groß, denn sein Vater hat die Familie bereits vor langer Zeit verlassen. Kassahun würde gerne einen Schulabschluss machen und mit einem guten Beruf seine Mutter unterstützen.

Missionswerk

Lerne unser Team in Deutschland und Äthiopien kennen und die wichtigsten Meilensteine der Geschichte der Evangeliums-Mission Äthiopien.

Äthiopien

Wieso Mission in Äthiopien? Was macht dieses Land so einzigartig aber auch herausfordernd?